schon vor einem Jahr hatte ich mich für diesen Urlaub entschieden und rechtzeitig gebucht. Ja, na klar ich wollte meine Zeit wie  kann es anders sein, auch für das Malen nutzen. Doch das Malen ist es nicht alleine, ich wollte einfach noch mal hier her. Vor zehn Jahren war ich das letzte Mal auf Mönchgut Rügen und die Option auf  Butterblumenwiesen zwischen uralten Weiden zu spazieren ist wie heim kommen. Die kleinen Dörfer mit den niedrigen Reetdächer und den Butzenfenstern erinnert mich an das Dorf meiner Kindheit. Alles ist noch ein wenig ursprünglich und der Tourismus sanft. So habe ich das Dorf Middelhagen wieder ein paar Tage genossen. Die passende Unterkunft im Reetdachhaus „to hus“ sagt alles. Familie Grünheid war so nett mich vom Fernbus abzuholen und für alles was ich brauchte war gesorgt. Hier kommste mal wieder her, denke ich und bin glücklich und erholt.

Middelhagen-Rügen

Aber da war ja noch Frank und die Aquarellmalerei. Unsere Gruppe klein und so konnte Frank sich Zeit nehmen und bei Jedem mit ein paar Hinweisen zur Seite stehen. Alleine die Tatsache gerade hier Motive für pleinair – malen zu finden ist ein Grund immere wieder hier her zu kommen. Ich habe jede Menge Fotos mit meiner neuen Kamera geschossen und die Abende für Spaziergänge zum Sonnenuntergang genutzt. Hat mir viel Spaß gemacht und war die richtige Enscheidung genau diese Mischung aus Malen – Natur – Urlaub zu buchen. In den nächsten Tagen mehr zu meinen Erlebnissen hier.

Merken

Merken

Merken