am Wegrand holte ich mein Skizzenheft raus und zeichnete was mir vor die Füße bzw. ins Blickfeld geriet. Hier diese voll erblühten gelben Tulpen die sich leicht im Wind bewegten. ich konnte nicht wiederstehen und habe mit Faserstiften das Gelb-Grün die Bleistiftzeichnung coloriert.  Es laufen meine Vorbereitungen für eine Wanderung am Hexentanzplatz und ich bin schon sehr gespannt auf unseren Workshop mit Aquarellfreunden. Das Zeichnen von Architektur gehört zu meinen Schwachstellen. Ich werde Gelegenheit haben daran zu arbeiten, und in welcher Stadt geht das besser, als in Quedlinburg mit seine alten Fachwerkhäusern. Ich freue mich sehr und die Sonne wird mich dieser Tage begleiten. Endlich ein paar Tage frei und mal was anderes als arbeiten.