An diesem Donnerstag war alles bestens, mein Magen hatte sich wieder beruhigt und es war sonnig und mild. Der kleine Fischerhafen wird heute wohl mehr von  Motorbooten und Segeljachten genutzt, die auf der Ostsee unterwegs sind. Zu dieser Zeit war er recht leer, nur am letzten Steeg lagen ein paar Segler und Fischerboote. Ich fotografierte was das Zeug hielt und schloss mich dann unserer Gruppe an, die sich für die unruhige Motiv-Szene am Steg entschieden hatte. Nun gut dann nehmen wir eben das als Motiv, schließlich hatte ich schon genügend Bilder im Kasten die  daheim malen werde. Also fand sich ein geschützter Platz um die Malersachen auszupacken. Eine Skizze und die Mahnung zur Geduld war dann gute Voraussetzung damit mein Bild gelingen konnte. Ich gab mir Mühe sorgfältig die Bootsplanken mit Farbe zu füllen und dann mit den feinen Linierer die Strippen und das feine Hafengedöns nachzuempfinden. Das brachte das Leben in mein Bild. Ich war zufrieden und hatte nicht das Bedürfnis noch zehn weitere Blätter voll zu kritzeln …suchte nach weiteren Motiven für meine Fotosammlung. Angenehm unsere Unterhaltungen bei Tisch. Was  ist Glück…? Wir sprachen in einer Pause darüber… Glück ist genau dieser Moment … hier mit Gleichgesinnten in der Sonne zu sitzen. Freude in der Natur zu sein und diesen Flecken Erde noch mal zu erleben …und das auch zu  malen 😉

Hier nun meine Gager-Hafen-Bilder

Gager HafenUnd hier noch ein paar Hafeneindrücke von Gager

balu-gager zeesboot-gager gagerfischerboot